Über Mich(ael)

“Das Wesentliche im Leben ist die Kunst des Lernens, nicht nur aus Büchern, sondern durch die ganze Bewegung des Lebens an sich.”
Jiddu Krishnamurti

Michael Stary - Physiotherapie in Innsbruck

Bereits in frühen Jahren kam ich mit viel emotionalem Stress in Kontakt. Familiäre Ereignisse lassen sich in dem Alter nicht steuern und somit kam meine Prägung in diese Richtung recht früh zu Stande. Mein Immunsystem war schwach, durch den Sport nochmals gefordert und die Infekte und Krankheiten wurden durchwegs mit Antibiotika behandelt. Das ging eine Zeit lang gut.

Nachdem ich mit drei Jahren fast an einer Lungenentzündung starb, hatte ich die ersten, fühlbaren Einbrüche meiner Gesundheit mit 15 Jahren, als eine Darmentzündung mir einiges an Gewicht nahm. Das kostete mir auch meinen Blinddarm, obwohl dieser (laut Ärzten) nicht hätte entfernt werden müssen. Sie taten es trotzdem. Ab diesem Zeitpunkt veränderte sich mein Leben. Der Stress von Außen wurde nicht weniger und binnen kurzer Zeit wurde ich vom Vorzugsschüler zum Schlechtesten in der Klasse. Irgendwie schaffte ich dennoch die Matura und somit den Abschluss. Die Verdauung allerdings besserte sich nicht.

Auf dem Weg ließ ich auch den Leistungssport sein und wendete mich vorwiegend den dämpfenden und aufheiternden Substanzen zu, welche mir ein imaginäres Wohlgefühl verschafften. Alkohol funktionierte wunderbar beruhigend in der Zeit. Gleichzeitig suchte ich mir immer wieder den sogenannten Kick für meine erschöpften Belohnungszentren durch intensive Adrenalin-Abenteuer und verletzte mich dabei laufend. Ich bewegte mich zwischen den Welten von extremen Hochs und massiver Erschöpfung inkl. Bandscheibenvorfällen und Knochenbrüchen. Weitere, teils massive Krankheitsphasen folgten und ich wurde wieder laufend Medikamenten ausgesetzt.

Dieser unrhythmische Lebenswandel und die Ansammlung von Giften führte mich mit tachycardem Vorhofflimmern des Herzens direkt in die Intensivstation. Trotz aufkommender Angst und regelmäßiger Panik hatte ich nach wie vor das Gefühl gehabt, alles im Griff zu haben. Nun war Schluss. Panikattacken dominierten mein Leben und ich hütete die Wohnung für Wochen. 2000 zog ich aus dem brisanten Umfeld der Heimatstadt Klagenfurt nach Wien zur Ausbildung zum Physiotherapeuten.

Danach veränderte sich mein Leben zwar deutlich, doch Suchtverhalten blieb auf mehreren Ebenen bestehen, welches ich aus irgendeinem Grund nicht aufgeben konnte. Ständige Übelkeit, Magenspiegelungen und Medikamente dominierten meine Anfangszeit in der Großstadt. 2006 gab es nochmals einen herben Rückschlag und die nun schon bekannte Intensivstation hatte mich wieder. Diesmal konnte der Sinusrhythmus nur mehr mittels Defibrillator wiederhergestellt werden. Der Notfallmedizin sei Dank.

Herzrhythmusstörungen begleiteten mich fast 15 Jahre tagein/tagaus. Ich weiß garnicht mehr, wie ich so überhaupt mein Leben habe meistern können. Niemand konnte mir das medizinisch erklären und alle Versuche, die Symptome zu korrigieren, scheiterten. Das war noch lange nicht alles: chronische Müdigkeit gefolgt von der Unfähigkeit zu schlafen, Schmerzen im ganzen Körper, Verdauungsbeschwerden, Entzündungen und üble Stimmungsschwankungen waren regelmäßige Begleiter. Meine Neurotransmitter waren außer Tritt, mein Gehirn arbeitete immer schlechter.

Beide Augen öffnete es mir bei einem Kurs zu Ernährung im Zuge der Sportphysiotherapie. Bram van Dam aus Holland gab Einblicke in den Zusammenhang von Stress, Lebensstil und Faktoren wie Darmgesundheit, Schlafverhalten und Energie. Meine Ohren wurden immer offener. Ich hatte plötzlich Anhaltspunkte und Erklärungen gefunden, die mir weiterhalfen. Die Faszination für Psycho-Neuro-Immunologie war geboren und hat mich bis heute fest im Griff. Funktionelle Medizin ist dazu der Begriff aus Amerika. Dorthin bin ich mittlerweile durch das world wide web gut vernetzt und sauge die neuesten Informationen in diesem Sektor wahrlich auf. Tiefe spirituelle Erfahrungen und Entwicklungen zählen auf diesem Weg genauso dazu und bereichert mein Leben deutlich und kontinuierlich. Mich fasziniert der Schamanismus durch seine Natürlichkeit.

Mein Leben besserte sich so Schritt für Schritt. Doch wegen der Komplexität meiner Beschwerden suchte ich lange nach den geeigneten Ansätzen für mich. Es gab viele Ratschläge, aber keine genauen Pläne, an die ich mich halten konnte. Somit kam es gerade auf Darmebene immer wieder zu Rückschlägen, da ich gewisse Säulen, wie eine überlastete Nebenniere, übersah. Da mein Vertrauen in die Medizin stark gesunken war, machte ich sehr viel mit mir selbst aus.

Doch mich leitete immer wieder das tiefe Wissen darüber, dass auch ich mich wieder so fühlen kann, wie ich mir das vorstelle.  Ich begann, mir Systeme zu überlegen und zusammenzutragen, die mich langfristig erfolgreich machten, was Darm- und Gehirngesundheit angeht. Hier setzt auch mein Ansatz aus Ernährung, Bewegung und Stressmanagement an, der kombiniert mit dem nötigen Hintergrundwissen auch bei so harten Fällen wie mir zu Erfolg führte. Nun kann ich sagen: “Alles ist möglich!”

Das Verständnis über die Regulation der Stresssysteme, Darmgesundheit und Entgiftungsvorgänge der Leber versetzt mich nun in die Lage, Ihnen diese Erkenntnisse zu präsentieren und ich darf mich bereits glücklich schätzen, von einer erfolgreichen Umsetzung zu berichten zu können.

Heute lebe ich ein bewegtes Leben in Innsbruck und Umgebung und ernähre mich mit vorwiegend echten Lebensmitteln. Fertiggerichte und Alkohol sind Geschichte. Mein vegetatives Nervensystem beruhige ich regelmäßig mit Lesen, Malen, Schreiben, Yoga und Meditation. Die nahe Natur und der Gemüsegarten bieten mir genügend Spielraum für kreative Ideen und dienen als Nährboden für meine Berufung: Meine Erfahrungen nach außen zu tragen und Ihnen ein Begleiter auf Ihrem Weg zu Gesundheit zu sein.

Inspiriert und kräftig unterstützt werde ich von meiner Frau Irene und meiner Tochter Klara. Danke!

Mitglied

kpni_aut_logo DGPE

Cluster Wellness Mitglied

logo_traineracademy_web

Erfahrung

 

  • Akademie für Physiotherapie am AKH Wien – Diplom 2003
  • SPT Sportphysiotherapie
  • SPT Ernährungsberater Basiskurs
  • SPT Ernährungsberater Aufbau
  • Klinisches Patientenmanagement KPM – manuelle, osteopathische und energetische Behandlungstechniken
  • Betreuung Nationalkader Österr.Badmintonverband ÖBV von Jugend-, Erwachsenen bis zu Olympia 2012
  • Klinische Psycho-Neuro-Immunologie kPNI 1 & 2 in Grünwald/München – Therapeut in kPNI
  • Teilnehmer an einer klinischen Studie ´Study of Origin´ Pyrenäen/ESP unter der Leitung von Prof.Dr.Leo Pruimboom
  • Seminar mit Bernardo Ortin (Spanien), systemische Aufstellungs- und Traumaarbeit
  • Erstmalige Leitung einer Gruppe ´Study of Origin´ Pyrenäen/ESP
  • CranioSacral Therapie (Upledger)
  • Visionäre Craniosacrale Arbeit, Schweiz, Deutschland, Österreich (VCSA Milne)
  • Institut für Quanten-Intelligenz (Klaus Medicus) in München – Coaching zur Potentialsfindung
  • Ständig laufende Fortbildungen als Mitglied der Österreichischen Gesellschaft für klinische Psycho-Neuro-Immunologie kPNI, und das zugrunde liegende Netzwerk von Therapeuten und Mediziner*innen.
Michael
Michael

ist aus Berufung Gesundheitscoach und Speaker mit ehemaliger, langer Leidensgeschichte. Emotionaler Stress, Darmprobleme und Energielosigkeit standen an der Tagesordnung. Dadurch kam die Außeinandersetzung mit funktioneller Medizin zustande, was ihm Schritt für Schritt das Leben zurückgab. An diesen Erkenntnissen lässt er Sie nun liebend gerne teilhaben, um Ihnen Mut zu machen.